Gut abgesichert mit der Motorfahrzeug-Haftpflicht

Motorfahrzeug-Haftpflicht – Wichtige Aspekte vor Vertragsschluss

  • Die Motorfahrzeug-Haftpflicht ist obligatorisch für Fahrzeuglenker
  • Sie zahlt, wenn du anderen mit deinem Fahrzeug Schäden zufügst
  • Ein Tarifvergleich zahlt sich aus, da sich Prämien regelmässig ändern
  • Die Motorfahrzeug-Haftpflicht ist unerlässlich, um dich vor möglichen Kosten zu schützen, die durch Schäden an anderen Personen oder deren Eigentum entstehen.
  • Diese Versicherung ist gesetzlich vorgeschrieben und deckt Schäden ab, die du anderen mit deinem Fahrzeug zufügen könntest.
  • Experten empfehlen eine Deckung von 100 Millionen CHF oder mehr zu wählen, um ausreichenden Schutz zu bieten.
  • Versicherungsgesellschaften können ihre Tarife flexibel gestalten, was zu grossen Unterschieden in den Prämien führen kann. Die Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab.
  • Ein regelmässiger Tarifvergleich und ggf. ein Wechsel der Auto­versicherung zahlt sich oft aus.

Was ist die Haftpflicht für dein Fahrzeug?

Die Motorfahrzeug-Haftpflicht­versicherung ist eine obligatorische Versicherung für jeden Halter eines motorisierten Fahrzeugs. Sie ist in der Schweiz ein essentieller Bestandteil des Strassenverkehrs und bietet Versicherungsschutz in verschiedenen Situationen. Sie ist für jeden Fahrzeughalter verpflichtend und deckt Schäden ab, die anderen mit dem eigenen Fahrzeug zugefügt werden.

Welche Schäden deckt die Haftpflicht ab?

  • Personenschäden an Dritten.
  • Sachschäden an Fahrzeugen oder Eigentum von Dritten.
  • Umweltschäden, die durch das eigene Fahrzeug verursacht werden.
  • Kosten für die Bergung nach einem Unfall.
  • Deckung der Kosten für die Rechtsverteidigung bei Haftpflichtansprüchen.
  • Schäden durch Brand oder Explosion.
  • Schäden aufgrund von Naturereignissen (z.B. Sturm, Hagel).
  • Sachschäden an persönlicher Ausrüstung von Dritten im Fahrzeug.

Welche Deckungssumme für die Haftpflicht ist angemessen?

In der Schweiz ist die gesetzliche Mindestdeckung für die Motorfahrzeug-Haftpflicht­versicherung anders strukturiert als in vielen EU-Ländern. Die Versicherung muss mindestens eine Deckung von 6 Millionen Franken für Schäden an Personen, Eigentum oder Vermögenswerten Dritter bieten. Auch wenn dieser Betrag zunächst hoch erscheinen mag, kann er in Fällen, in denen mehrere Fahrzeuginsassen verletzt werden oder erhebliche Sachschäden auftreten, schnell erreicht oder überschritten werden.

Experten empfehlen, sich für eine Motorfahrzeug-Haftpflicht­versicherung mit wesentlich höherer Deckung zu entscheiden. Viele Versicherer bieten eine umfassendere Deckung an, die in der Regel auf 100 Millionen Franken oder höher festgelegt ist, wobei die Grenze pro Personenschaden oft bei 15 Millionen Franken liegt. Bei Abschluss oder Aktualisierung deiner Motorfahrzeug-Haftpflicht­versicherung raten wir dir, diese höheren Deckungsbeträge zu berücksichtigen, um einen angemessenen Schutz im Schadensfall zu gewährleisten.

Wie werden die Prämien berechnet?

In der Schweiz sind die Versicherungsunternehmen weitgehend frei in ihrer Tarifgestaltung, was bedeutet, dass die Preisunterschiede bei den jährlichen Prämien für eine Haftpflicht­versicherung teilweise beachtlich sein können. Die Kosten hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter:

  • Fahrzeugtyp und -modell: Bestimmte Fahrzeugtypen und -modelle werden höheren Risikoklassen zugeordnet, was zu höheren Prämien führt.
  • Alter des Fahrzeugs: Neuere Fahrzeuge können aufgrund ihres Werts höhere Versicherungskosten verursachen.
  • Alter des Versicherungsnehmers/Fahrers: Jüngere Fahrer und ältere Fahrer fallen oft in höhere Risikokategorien.
  • Führerscheinalter: Wie lange du deinen Führerschein hast, kann ebenfalls ein Faktor sein.
  • Jährliche Kilometerleistung: Je mehr Kilometer pro Jahr gefahren werden, desto höher kann das Risiko eines Unfalls und damit deine Prämie sein.
  • Nutzungsart: Ob dein Fahrzeug privat oder gewerblich genutzt wird, hat ebenfalls einen Einfluss.
  • Bonus-Malus System: Das Bonus-Malus-System bewertet Autofahrer nach Schadenfreiheitsgrad. Weniger Unfälle führen zu einem Prämienbonus, während viele Schäden zur Prämienerhöhungen führen.
  • Wohnregion: Deine Wohnregion kann sich ebenfalls auf die Prämie auswirken, da einige Regionen ein höheres Unfallrisiko aufweisen als andere.

Es ist schwierig, pauschale Aussagen über die Kosten der Haftpflicht­versicherung zu treffen. Wir empfehlen dir, verschiedene Angebote zu vergleichen, wobei nicht nur die Prämien, sondern auch Details wie Deckungssummen berücksichtigt werden sollten, um die passendste und finanziell vorteilhafteste Option zu finden. Darüber hinaus ist es wichtig, auf den Kundenservice und Leistungen im Schadensfall zu achten.

Auf was solltest du bei der Wahl deines Versicherers achten?

Bei der Auswahl deines Haftpflicht­versicherers ist es wichtig, eine informierte Entscheidung zu treffen. Hier sind einige wichtige Faktoren, die du berücksichtigen solltest:

  • Leistungsumfang: Achte darauf, dass der Versicherer einen umfangreichen Schutz, der über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinausgeht, anbietet.
  • Prämienhöhe: Vergleiche die Prämien verschiedener Anbieter, um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.
  • Kundenservice: Recherchiere, wie der Kundenservice des Versicherers bewertet wird, insbesondere im Schadensfall.
  • Bonus-Malus-System: Informiere dich über das Bonus-Malus-System des Versicherers und wie sich dein Fahrverhalten auf die Prämien auswirken kann.
  • Zusatzleistungen: Prüfe, welche Zusatzleistungen angeboten werden und ob diese für dich relevant sind.
  • Erfahrungsberichte: Lies Erfahrungsberichte und Kundenbewertungen, um einen Eindruck von der Zufriedenheit anderer Kunden zu bekommen.

Die Auswahl des richtigen Versicherers für deine Haftpflicht­versicherung sollte nicht überstürzt werden. Berücksichtige diese Punkte, um die bestmögliche Entscheidung für deine Bedürfnisse und Sicherheit zu treffen.

Profi-Tipp: Dir ist der Prozess zu mühsam oder zeitaufwendig? Die CLARK Experten stehen dir gern zur Verfügung. Sie analysieren deine aktuelle Haftpflicht­versicherung, um festzustellen, ob diese ökonomisch für dich vorteilhaft ist oder ob ein Auto­versicherungswechsel in Betracht gezogen werden sollte. Darüber hinaus identifizieren sie Versicherungen, die optimal auf deine persönlichen Bedürfnisse sowie die Spezifikationen deines Fahrzeugs abgestimmt sind.

Jetzt Termin vereinbaren

Welche anderen Versicherungen sollten zusätzlich zur Haftpflicht abgeschlossen werden?

Neben der obligatorischen Motorfahrzeug-Haftpflicht­versicherung, die Schäden abdeckt, welche du als Fahrzeuglenker anderen (sowohl am Fahrzeug des Unfallopfers als auch bei Personen- und Vermögensschäden, die nicht den Unfallverursacher betreffen) zufügen, ist es ratsam, zusätzlichen Schutz für dein eigenes Fahrzeug zu erwägen.

Hierfür steht dir die Kasko­versicherung zur Verfügung, die zwischen einer Teilkasko- und einer Vollkasko­versicherung unterscheidet. Die Teilkasko­versicherung bietet Schutz vor Diebstahl, Brand, Naturereignissen wie Hagel oder Sturm und Glasbruch, während die Vollkasko­versicherung darüber hinaus Schäden am eigenen Fahrzeug abdeckt, die durch selbstverschuldete Unfälle oder Vandalismus entstehen.

Für weitere Informationen über die verschiedenen Versicherungsoptionen und deren Inklusivleistungen empfehlen wir eine Beratung durch einen unserer Experten. So kannst du sicherstellen, dass du optimal abgesichert bist und im Fall der Fälle keine unerwarteten Kosten auf dich zukommen.

Jetzt beraten lassen und individuelles Angebot erhalten. 

Tipps zum Sparen bei der Haftpflicht­

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du bei deiner Haftpflicht sparen kannst. Der erste Schritt könnte ein Wechsel deiner Auto­versicherung sein. Üblicherweise kannst du diese zum Ende des Versicherungsjahres kündigen, oft unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist. Ein Wechsel kann beachtliche Einsparungen mit sich bringen, teilweise sogar mehrere hundert Franken im Jahr.

Aber nicht nur durch einen Wechsel der Versicherungsgesellschaft kannst du sparen. Auch innerhalb deiner bestehenden Haftpflicht­versicherung gibt es Sparpotenzial. Ein unfallfreies Fahren über viele Jahre hinweg kann mit dem Bonus-Malus-System zu attraktiven Rabatten auf deinen Versicherungsbeitrag führen.

Versicherer bieten zudem eine Reihe von Rabatten an, beispielsweise für:

  • Zweitfahrzeuge – für Haushalte, die mehrere Fahrzeuge bei derselben Gesellschaft versichern.
  • Fahrsicherheitstrainings – sofern du an solchen Trainings teilgenommen hast, kannst du eventuell von weiteren Nachlässen profitieren.
  • Bestimmte Berufsgruppen – beispielsweise für Angestellte und Angestellte des öffentlichen Dienstes, aber unter Umständen auch für andere Berufsgruppen mit einem stabilen Einkommen.
  • Kraftstoffsparende Fahrzeuge und E-Autos (Ökorabatt)
  • Vorhandensein von Kindern im Haushalt
  • Besitz eines Eigenheims
  • Alter der weiteren Fahrer – wenn diese älter als 25 Jahre sind, kann dies ebenfalls zu einem reduzierten Beitrag führen.
  • Nächtlicher Abstellort – wenn das Fahrzeug in einer Garage oder unter einem Carport abgestellt wird.

Wir empfehlen dir also, genau zu prüfen, welche Rabattmöglichkeiten deine Versicherung bietet und ob du die Voraussetzungen für diese erfüllst.

small post icon

Leider ist etwas schief gelaufen.

Bitte versuche es erneut oder kontaktiere uns direkt unter info@ch.clark.io oder +41 (0)61 821 22 33.

Danke, dass Sie uns kontaktiert haben. Wir werden uns schnellst möglichst bei Ihnen melden…