Krankenkasse wechseln für ein sicheres Gefühl

Krankenkasse wechseln leicht gemacht: Ein Leitfaden zur Navigation

  • Die Prämien der Krankenkassen in der Schweiz können stark variieren
  • Einmal jährlich kannst du deine Kranken­versicherung wechseln
  • Bei einem Wechsel profitierst du oft von günstigeren Beiträgen
  • Eine Kranken­versicherung bietet dir den Zugang zu medizinischer Behandlung, Arzneimitteln und medizinischen Leistungen.
  • Haben sich deine gesundheitlichen Bedürfnisse oder deine finanzielle Situation geändert, hast du als Versicherter das Recht, jährlich deine Kranken­versicherung (Grund- und Zusatz­versicherung) zu wechseln.
  • Die Leistungen der gesetzlichen Grund­versicherung sind bei allen Krankenkassen gleich, im Preis unterscheiden sie sich jedoch teilweise enorm. Ein Vergleich der Krankenkassen und ein Wechsel kann deshalb sinnvoll sein.
  • Wenn du deine Krankenkasse wechselst, profitierst du nicht nur von zusätzlichen Serviceleistungen, sondern sparst dir auch unnötig teure Beiträge.

Warum sich ein Krankenkassenvergleich oft lohnt! 

Die Wahl der passenden Krankenkasse ist entscheidend für die Absicherung deiner Gesundheit und deines finanziellen Wohlbefindens. Als Versicherter hast du das Recht, jährlich deine Kranken­versicherung zu wechseln. Das gilt sowohl für die obligatorische Grund­versicherung als auch für deine Zusatz­versicherungen (mehr zum System Kranken­versicherung in der Schweiz gibt es hier).

Ein Vergleich der verschiedenen Krankenkassen ist oft sinnvoll. Denn die Grunddeckung in der obligatorischen Grund­­versicherung ist bei allen Kranken­kassen gleich, die Angebote unterscheiden sich aber in der Höhe der Prämien und dem Zugang zu Leistungen. Bei der Zusatz­versicherung unterscheiden sich neben den Preisen auch die Leistungen je nach Krankenkasse enorm. Mit einem Wechsel kannst du also nicht nur mehr Serviceleistungen für dich rausholen, sondern auch wesentlich weniger Beiträge zahlen.

Darauf solltest du beim Krankenkassenvergleich achten

Beim Vergleich der verschiedenen Anbieter ist es wichtig, nicht nur nach den niedrigsten Prämien zu suchen oder unnötige Abdeckung zu vermeiden, sondern sicherzustellen, dass die Versicherung deinen individuellen Gesundheitsbedürfnissen entspricht. Mithilfe eines Versicherungsvergleichs hast du die Möglichkeit, deine ganz individuelle Gesundheitslösung mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis zu finden. 

Achte bei einem Krankenkassenvergleich auf folgendes: 

  • Deckungsumfang: Bewerte den Umfang der angebotenen Leistungen, einschliesslich ambulante Behandlung, Spitalaufenthalt, verschreibungspflichtige Medikamente und eventuelle Sonderleistungen, die du benötigen könntest.
  • Prämienkosten: Ermittle, wie viel du regelmässig für den Versicherungsschutz zahlen musst und ob dies mit deinem Budget vereinbar ist.
  • Franchise: Vergleiche die Kosten, die du aus eigener Tasche tragen musst, bevor die Versicherung greift.
  • Anbieternetzwerk: Stell sicher, dass Leistungen deiner bevorzugten Ärzte und Spitäler von deiner Krankenkasse übernommen werden.
  • Zusätzliche Leistungen: Einige Versicherer können zusätzliche Vorteile wie Gesundheits- und Wellnessprogramme, Telemedizin oder psychische Gesundheitsdienste anbieten.

Profi-Tipp: Lass dich auf der Suche nach der passenden Versicherung von einem Versicherungsexperten durch das komplexe Geflecht unterschiedlicher Policen und Deckungsoptionen navigieren. So stellst du sicher, dass die gewählte Krankenkasse optimal mit deinen persönlichen und finanziellen Bedürfnissen übereinstimmt und versteckte Kosten identifiziert werden. Das spart Zeit, Nerven und überhöhte Beiträge.

Jetzt Termin vereinbaren

Wie wechsle ich meine Kranken­versicherung?

Deckt deine aktuelle Kranken­versicherung deine Gesundheitsbedürfnisse nicht mehr oder stimmt nicht mehr mit deiner finanziellen Situation überein, macht es Sinn, die Kranken­versicherung zu wechseln. Eine Änderung kann zu einer besseren Abdeckung, günstigeren Prämien oder einem breiteren Netzwerk von Gesundheitsdienstleistern führen. Darüber hinaus können Lebensereignisse wie Umzug, Jobwechsel oder signifikante Einkommensänderungen eine sorgfältige Überprüfung deiner Kranken­versicherung und einen Wechsel erforderlich machen. Dies gilt sowohl für die Grundversorgung, als auch deine Zusatz­versicherungen.

So klappt der Wechsel:

1. Bewerte deine Bedürfnisse

Bewerte zuallererst deine derzeitigen Gesundheitsanforderungen. Berücksichtige dabei regelmässig benötigte Medikamente, mögliche Behandlungen oder spezifische Gesundheitsdienstleistungen, die du möglicherweise in Zukunft benötigst. Dies hilft dir dabei festzustellen, welche Art von Deckung du benötigst.

2. Überprüfe deine bestehende Kranken­versicherung

Wirf einen genauen Blick auf deine aktuelle Police. Notiere dir die angebotenen Leistungen und Vorteile, die Kosten für Prämien und eventuelle Selbstbehalte. Diese Informationen dienen dir als Massstab für den Vergleich neuer Angebote.

3. Vergleiche Kranken­versicherungsangebote

Der Schweizer Markt bietet eine Vielzahl von Kranken­versicherungsoptionen. Nutze Online-Vergleichstools, um verschiedene Angebote zu analysieren, oder lass dich von einem Kranken­versicherungsexperten unterstützen. Achte besonders auf die Deckungsgrenzen, die Wahl der Leistungserbringer und die monatlichen Prämien.

4. Achte auf die Kündigungsfristen

In der Regel musst du eine Kündigungsfrist einhalten, bevor du deine aktuelle Krankenkasse kündigen kannst. Oft gibt es spezielle Zeiträume im Jahr, in denen du deine Versicherung kündigen kannst – normalerweise Ende November. Stell sicher, die Kündigung rechtzeitig vor Ablauf der Kündigungsfrist idealerweise per Einschreiben mit Zustellnachweis an deinen Versicherer zu senden.

5. Melde dich bei deiner neuen Versicherung

Nimm direkt nach der Kündigung mit deiner neuen Versicherung Kontakt auf, um Deckungslücken zu vermeiden. Der neue Versicherer wird den Nachweis verlangen, dass deine vorherige Versicherung gekündigt wurde.

6. Bestätige die neue Deckung

Anschliessend erhältst du ein Versicherungsdokument von deinem neuen Versicherer. Überprüfe es vor dem Unterzeichnen gründlich, um sicherzustellen, dass alle Details korrekt sind und deinen Erwartungen entsprechen.

Profi-Tipp: Veränderte Gesundheitsbedürfnisse oder eine geänderte finanzielle Situation können einen Wechsel der Krankenkasse mit sich bringen. Du blickst bei all den verschiedenen Optionen nicht durch? Lass dich von einem Versicherungsexperten bei deinem Wechsel unterstützen oder zu einer Kranken­versicherung beraten.

Jetzt kostenfreie Unterstützung erhalten und die optimale Versicherung finden!

Du hast Fragen?

Du blickst bei dem ganzen Versicherungsjargon nicht durch oder hast noch Fragen? In unserem FAQ beantworten wir oft gestellte Fragen rund um das Thema Kranken­versicherung einfach und verständlich.

Welche Kündigungsfrist gilt für die obligatorische Kranken­versicherung?

Die Krankenkassen überarbeiten jährlich ihre Prämien. Dein Versicherungsanbieter muss dich bis Ende Oktober über mögliche Prämienänderungen informieren. Bei einer Erhöhung kannst du bis zum 31. Dezember kündigen und ab dem 1. Januar zu einem anderen Anbieter wechseln. Um fristgerecht zu kündigen, muss deine Kündigung spätestens am 30. November bei deinem Versicherungsanbieter eintreffen. Hast du eine Standardfranchise von 300 Schweizer Franken, ist eine Kündigung bis Ende Juni möglich. Das Kündigungsschreiben muss bis spätestens 31. März eingehen, damit die Kündigung zum 30. Juni wirksam wird.

Welche Kündigungsfristen gelten für die Zusatz­versicherung?

Du kannst deine Zusatz­versicherungen separat kündigen. Die übliche Kündigungsfrist beträgt drei Monate bis zum Jahresende, aber sie kann variieren. Wenn die Beiträge erhöht werden, gilt eine einmonatige Kündigungsfrist. Vor Abschluss einer Zusatz­versicherung könnte eine Gesundheitsprüfung erforderlich sein. Kündige deine aktuelle Versicherung erst, wenn du sicher in der neuen aufgenommen wirst.

Muss ich einen Grund für die Kündigung angeben?

In den meisten Fällen ist es nicht erforderlich, einen spezifischen Grund für die Kündigung anzugeben. Es reicht normalerweise aus, die Kündigung ordnungsgemäss zu begründen und die erforderlichen Formalitäten einzuhalten

Wie oft kann ich meine Krankenkasse wechseln?

Du kannst deine Grund­versicherung jeweils zum Jahresende wechseln, vorausgesetzt, du hast die Kündigungsfrist eingehalten. Bei Zusatz­versicherungen gelten individuelle Kündigungs­bedingungen und -fristen.

Kann meine Krankenkasse den Wechsel ablehnen?

Bei der obligatorischen Grund­versicherung darfst du von keiner Krankenkasse abgelehnt werden. Bei Zusatz­versicherungen haben Krankenkassen allerdings das Recht, Anträge basierend auf Risikoeinschätzungen abzulehnen.

Was passiert, wenn ich meine Kranken­versicherung kündige, ohne eine neue abzuschliessen?

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass alle Personen in der Schweiz eine Kranken­versicherung haben müssen. Wenn du deine Kranken­versicherung kündigst, ohne eine neue abzuschliessen, riskierst du eine Geldstrafe und bist nicht mehr gegen Krankheitskosten versichert.

Leider ist etwas schief gelaufen.

Bitte versuche es erneut oder kontaktiere uns direkt unter info@ch.clark.io oder +41 (0)61 821 22 33.

Danke, dass Sie uns kontaktiert haben. Wir werden uns schnellst möglichst bei Ihnen melden…